Winter-Hautpflege 101: Fakten vs. Fiktion

Die Haut gegen eisige Temperaturen und bittere Winde winterfest zu machen, ist leichter gesagt als getan. Im Handumdrehen ist Ihr Teint so blass und trist wie das Wetter vor Ihrem Fenster.

Die Kenntnis einiger verbreiteter Hautpflegemythen ist der erste Schritt, um Ihren Teint die ganze Saison über gesund zu halten.

Mythos (1): Die Hitze in Innenräumen schützt die Haut vor feuchtigkeitssaugenden Winden und frostigen Temperaturen.

Tatsache: Während die Begrenzung der Außenexposition eine der intelligentesten Möglichkeiten zum Schutz Ihrer Haut ist, kann das Aufdrehen der Hitze in Ihrem Zuhause oder Büro extrem austrocknend sein. Auf der anderen Seite kann der Betrieb eines Luftbefeuchters in Innenräumen tatsächlich wärmend wirken und gleichzeitig verhindern, dass sich die Haut trocken und schuppig anfühlt. Denken Sie daran, den Feuchtigkeitsgehalt über 60 Prozent zu halten, und bedecken Sie sich mit Mützen, Schals und Handschuhen, wenn Sie sich im Freien befinden.

Mythos (2): Die Schmerzen und das Knacken, die mit Lippenherpesausbrüchen verbunden sind, sind eine unbehandelbare Tatsache des Winters.

Tatsache: Menschen, die zu Lippenherpes neigen, erleben während der Wintermonate aufgrund der Erkältungs- und Grippesaison oder sogar Stress oft schmerzhafte Schübe. Halten Sie ein rezeptfreies Produkt bereit, um die mit Ausbrüchen verbundenen Schmerzen, Austrocknung und Rissbildung zu lindern.

Mythos (3): Es ist in Ordnung, die Trainingsroutinen bis kurz vor der Badesaison zu reduzieren.

Tatsache: Ein gesunder Lebensstil ist das ganze Jahr über wichtig. Zwanzig bis 30 Minuten aerobes Training dreimal pro Woche können helfen, der Haut den ganzen Winter über einen gesunden Glanz zu verleihen. Denken Sie daran, hydratisiert zu bleiben, indem Sie viel Wasser trinken, was auch dazu beiträgt, dass die Haut mit Feuchtigkeit versorgt bleibt und Giftstoffe weggespült werden. Wenn Sie den täglichen Wasserbedarf nicht decken, versuchen Sie es mit einem heißen grünen Tee – er hält Sie auch warm.

Mythos (4): Lippenbalsam verhindert Rissbildung.

Tatsache: Seien Sie bei der Auswahl eines Lippenbalsams wählerisch, da nicht alle gleich sind und einige möglicherweise nicht die dringend benötigte Feuchtigkeit spenden. Versuchen Sie es mit einem Produkt auf Erdölbasis für zusätzlichen Schutz.

Mythos (4): Sonnencreme ist nur für den Sommer.

Tatsache: Falten- und krebserregende UV-Strahlen können selbst den bewölktsten Winterhimmel durchdringen. Und für Skifahrer ist die UV-Belastung noch größer. Das bedeutet, das ganze Jahr über Sonnencreme aufzutragen – insbesondere eine, die vor UVA- und UVB-Strahlen schützt, um Hautschäden und vorzeitige Falten zu vermeiden.